Elternbrief

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

allmählich ist im Schuljahr 2020/2021 der Alltag wieder eingekehrt. Auf Vieles müssen wir verzichten:
Es wird überwiegend frontal unterrichtet und nur wenige Unterrichtsgänge können stattfinden.

Der Lohn für konsequentes Handeln: Bislang ist noch niemand aus dem Kollegium an Covid-19 erkrankt. Selbst die zur Risikogruppe gehörenden Kolleginnen erteilen Unterricht, wenn auch nur in kleinen Unterrichtsgruppen. Auch in der Schülerschaft gab/gibt es lediglich zwei Ansteckungsfälle. Den beiden Mädchen geht es den Umständen entsprechend gut und sie befinden sich noch in Quarantäne. Herzlichen Dank an dieser Stelle für das verantwortungsvolle Handeln unserer Elternschaft. In jedem Verdachtsfall wurde die Schule unmittelbar und ausführlich informiert.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen können wir leider unser Hygienekonzept nicht lockern. Hinzu kommt die Verpflichtung, eine „Alltagsmaske“ auch während der Unterrichtszeiten zu tragen. Die aktuell und mindestens bis zum 22. Dezember 2020 gültigen Vorgaben des Ministeriums finden Sie unter:
https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum.

Auch der Tag der offenen Tür wird in diesem Jahr auf Distanz gestaltet. So können alle am Schulleben Beteiligten und alle Eltern, die ihr Kind im kommenden Schuljahr bei uns anmelden möchten, unsere Schule digital auf unserer Homepage erleben. Wir arbeiten an der Präsentation und hoffen, Ihnen Anfang Dezember an dieser Stelle einen Einblick in das Schulleben, auch unter Corona-Bedingungen, geben zu können.

Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Homepage. Hier finden Sie die aktuellen Informationen rund um unsere Schule, auch bezüglich des Pandemiegeschehens.

Für den Dezember ist ein weiterer Pädagogischer Tag geplant, an dem unsere Lehrerinnen und Lehrer sich verstärkt in die Möglichkeiten der Nutzung digitaler Medien im Schulalltag einarbeiten. Hier wird es um Moodle, Tablets und Unterricht auf Distanz gehen.

In einem November, in dem Gastronomiebetriebe, Sport- und Freizeiteinrichtungen geschlossen bleiben müssen, wünsche ich Ihnen Zeit und Gelegenheit, gemeinsam zu lachen, zu spielen und vielleicht auch zu lernen. Als Tipp gegen den Novemberblues könnten Sie ja eine Laterne ins Fenster hängen:
https://realschule-kettwig.de/wp-content/uploads/2020/11/Laternen-Fenster.pdf

Gute Gesundheit wünscht Ihnen

Angelika Spielmann, komm. Schulleiterin

Schreibe einen Kommentar