Elternbrief

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

gerade erst hat die Schule begonnen und schon sind wieder Herbstferien.

Es gibt zwar einige organisatorische Hürden, aber das erste Schuljahr, in dem wir wieder eigenständige Realschule sind, hat gut begonnen.

Weder in der Schülerschaft noch im Kollegium ist bislang im Laufe des Schuljahres jemand an Covid-19 erkrankt, es gab/gibt lediglich zwei Quarantänefälle.

Ich bedanke mich sehr herzlich für die Unterstützung und konstruktive Zusammenarbeit, welche ich von Seiten der Eltern und Schüler*innen in den vergangenen Wochen erfahren durfte.
Auch wenn es einigen Schüler*innen schwer fiel, sich an die geltenden Hygieneregeln zu halten, war doch die gegenseitige Rücksichtnahme, z. B. durch freiwilliges Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im Unterricht, beeindruckend.

Die Schulkonferenz tagte am 22. September 2020. Zwei wesentliche Beschlüsse hat dieses höchste Gremium der Realschule Kettwig gefasst.

  1. Aufgrund der Pandemie wird die Attestpflicht für Tage, an denen eine Klassenarbeit geschrieben wird, ausgesetzt. (Ausgenommen hiervon sind Tage, die direkt an die Ferien grenzen, und Einzelfall-Entscheidungen der Schulleitung).
    Bitte denken Sie daran, Ihr Kind trotzdem morgens telefonisch und später schriftlich zu entschuldigen.
  2. Klassenarbeiten werden während der regulären Unterrichtszeit (MO – FR, 1. – 6. Std). geschrieben. Die Nachschreiber sind für diese Stunden im regulären Unterricht entschuldigt.

Die Hygieneregeln werden weiter aufrechterhalten. Wichtig: Bitte bedenken Sie bei Ihrer Urlaubsplanung, dass bei einer Rückkehr nach dem Urlaub in einem ausgewiesenen Risikogebiet, Sie sich für vierzehn Tage in Quarantäne begeben müssen. Diese wird erst durch einen negativen Test auf das Coronavirus aufgehoben.

Am 19. Oktober sehen wir uns wieder. Bis dahin eine schöne und fröhliche Herbstzeit.

Ihre

Angelika Spielmann, komm. Schulleiterin

Schreibe einen Kommentar