Konzept für eine notfallbedingte Schulschließung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Corona

Im Falle einer vollständigen Schulschließung aufgrund einer behördlichen Anordnung werden die Schüler und Schülerinnen über das Moodle Lernmanagement System (Moodle LMS) auf Distanz unterrichtet. Das heißt, die Schüler und Schülerinnen bleiben vollständig zuhause.

Jeder Schüler und jede Schülerin der Realschule Kettwig besitzt einen Moodle-account.

Die Unterrichtsinhalte werden von den Fachlehrer*inne*n auf der Seite https://moodle.realschule-kettwig.de/ an Schultagen bis 8:00 Uhr und in Anlehnung an den jeweiligen Klassenstundenplan zur Verfügung gestellt. Der Umfang der Aufgaben orientiert sich an der Dauer des vorgesehenen Präsenzunterrichts. Die Schüler und Schülerinnen sind verpflichtet, täglich die angegebene E-Mail-Adresse abzurufen. Sie müssen ihre Aufgaben innerhalb von 24 Stunden bearbeiten. Eine Anleitung für das Hochladen der Lösungen findet sich auf der Startseite der Moodle-Plattform. Hausaufgaben müssen bis zum nächsten Unterrichtstermin abgeliefert werden.

Abweichende Regelungen können durch die Fachlehrer*innen vereinbart werden.

Schüler und Schülerinnen, die nicht über Moodle unterrichtet werden können, nehmen bitte Kontakt zum Klassenlehrer/zur Klassenlehrerin auf. Im Einzelfall können eine individuelle Übermittlung der Unterrichtsinhalte per E-Mail oder die Abholung in Papierform vereinbart werden.

Die Leistungsbewertung während der Schulschließung erfolgt nach den Richtlinien der Leistungsbewertung der jeweiligen Fachschaft und nach den Vorgaben der Bezirksregierung Düsseldorf für erbrachte und nicht erbrachte Leistungen. Im Distanzunterricht können ersatzweise weitere geeignete Formate der Leistungserbringung und -überprüfung (z. B. digitale Testformen, mündliche Prüfungen per Videokonferenz, u. a.) angewendet werden.